Forum

Neues PPF Deckblatt (Anlage 5) nicht praxisgerecht


Autor Nachricht
Verfasst am: 21. 11. 2013 [08:01]
peter5965
Peter Traub
Themenersteller
Dabei seit: 18.06.2012
Beiträge: 1
Hallo Zusammen
geht es nur mir so, dass ich das Gefühl habe, das neue Deckblatt im Querformat ist nicht praxisgerecht.

1. Es bereitet durch das geänderte Format Probleme bei der Archivierung.
2. Die Bemerkungsfelder sind zu klein.
3. Die Freigabefelder sind nicht einmal so groß, dass man einen Firmenstempel platzieren kann.
4. Auf dem Deckblatt sollte es doch die Möglichkeit geben, auch die Berichtsnummer des Lieferanten zu sehen.

Alle diese Dinge waren in den früheren Versionen bestimmt nicht grundlos vorhanden.
javascript:editor.insertSmilie('banghead.gif')
Verfasst am: 25. 11. 2013 [07:02]
walram
wolfgang alram
Dabei seit: 02.07.2013
Beiträge: 16
Hallo Herr Traub,

die Formblätter sind nicht "in Stein gemeißelt" du können auf Ihre Bedürfnisse angepasst werden. Dies steht im Band und wird auch in den Schulungen vermittelt.

Die Produktvielfalt ist in der Automobilindustrie so groß, dass einheitliche Formblätter nicht möglich sind. Bitte beachten Sie aber auch, dass einige Kunden und speziell OEM´s eigene Formblätter nutzen und dies auch von den Lieferanten so verlangen.

Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang Alram
Verfasst am: 10. 12. 2013 [06:52]
Gelöschter Benutzer Guten Tag, Ich finde das Deckblatt im Querformat auch nicht wirklich berauschend das muss ich zugeben. Eine Frage stellt sich hier aber ganz besonders. Muss ich mich beim Ausfüllen nach den Kundenvorgaben richten oder kann ich als Lieferrant bestimmen wie ich das Deckblatt ausfülle? Dieses Deckblatt scheint ja gerade für den Lieferanten gemacht, gerade was Artikelangaben angeht sind ja nur die Informationen vom Lieferanten zu sehen.
Verfasst am: 10. 12. 2013 [08:02]
walram
wolfgang alram
Dabei seit: 02.07.2013
Beiträge: 16
Hallo Herr Reiser,

bei den meisten OEM´s und Tier 1´s sind die online Formate zu nutzen, auch hier gibt es kein Standard.

Ich empfehle dem Lieferanten dies entweder im Planungsgespräch oder beim "Runden Tisch" gemäß RGA abzusprechen. In der Lieferkette sprich (T2-Tn) ist dies meist kein Hindernis.

Nachtrag: Die Anforderung und Auftrag war es alle Informationen auf EIN Blatt zu bringen und nicht auf mehrere Blätter zu verteilen. Daher macht es Sinn dieses Blatt auf Ihre Bedürfnisse anzupassen.

Mit freundlichen Grüßen
Wolfgang Alram

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 10.12.2013 um 08:05.]